Ich möchte Ihnen ein paar Bilder von meinen modellbauerischen Aktivitäten zeigen        

        

 Zum Starten der Diashow klicken Sie bitte auf das Bild.  

Eventuell ein zweites mal anklicken.    

Die Musger Mg19a 

 

Der Bau der Musger Mg19a wurde mit meiner Hilfe begonnen. Der vorherige Besitzer  hat sie mehrfach erfolgreich geflogen. Nach einigen Jahren hat er den Spass am Modellfliegen verloren und ich konnte seine Modelle übernehmen. Nach einem Winter intensivem restaurieren konnte das Modell am Großseglertreffen in Pocking einer breiten Öffentlichkeit wieder vorgestellt werden.

Das Original der Mg19a war eines der letzten Segelflugzeugmuster, die in kompletter Holzbauweise erstellt wurden. 

Spannweite        580cm

Gewicht               19,5Kg

Steuerung           Multiplex MC4000 

Get Adobe Flash player

 Das Ende kam unerwartet früh. Nach nur drei Saisonen mit relativ wenigen Starts wurde die Musger in folge eines Ermüdungsbruches an der Zelle zerstört.

 

Get Adobe Flash player

 

        

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

          

Tragschrauber Helix 

 

Der Tragschrauber "Helix" wurde etwa zur gleichen Zeit wie die brühmte Schlüter Cobra entwickelt. Drei Personen, das Richthofen Team, haben lange Zeit experimentiert, geshraubt und getestet. Zugleich mußte unser Testpilot auch noch lernen, einen Tragschrauber zu fliegen.

Also wußten wir oftmals nicht, führte ein technischer Defekt zum Absturz, oder war es ein fliegerischer Fehler.

Trotzdem kamen wir zu einem brauchbaren Ergebnis, das in einer Serienfertigung gipfelte:

Der Tragschrauber Helix , vertrieben von der Fa. WiK ( Wilfried Klinger)

Das hier vorgestellte Gerät ist das leicht abgewandelte Urmuster des Helix.

 

Rotordurchmesser        ca.200cm

Motor                                 10ccm Webra Speed , drehrichtung geändert

Steuerung                         Futaba FX 40 

Get Adobe Flash player

Das große Fly Baby 

 

Das Fly Baby ist eines der wenigen Modelle, die ich nicht selbst gebaut habe. Vor einiger Zeit bot jemand dieses Modell zum Tausch gegen einen Hubschrauber an. Da ich aus der Flugschulezeit einige ungenutzte Hubschrauber habe , machte ich einen Versuch.

Der Tausch gelang und so bin ich stolzer Besitzer dieses schönen Fly Baby.

Spannweite  295cm

Motor              ZG 45

Steuerung     Futaba FX40 

Get Adobe Flash player

Der Schlepper Oskar 

 

Dieses  Modell war ein Überraschungskauf aus dem e-bay. Ich hatte eigentlich nur versuchsweise mitgeboten, und erstaunlicherweise den Zuschlag erhalten. Dann stellte ich fest dass dieses Modell für die Witwe eines bekannten Modellfliegers verkauft wurde.

Es war ein Modell von Oskar.

Leider war das Modell in keinem sehr guten zustand und bedurfte einer gründlichen Überholung.

Zu Ehren meines Freundes wurde das Modell von "Heuschrecke" auf " Oskar" umgetauft. Es wird als Schlepper für kleinere Segler eingesetzt.

 

Spannweite                             300cm

Motor                                         45ccm Super Tigre

Steuerung                                FX40/FC28 

    

Get Adobe Flash player

Der Schlepper Aron 

 

Der Schlepper "Aron" war der zweite in einer Reihe von Schleppmaschinen. Leider ist er an einer nich zu bewältigenden Schleppaufgabe zu Grunde gegangen.  Sein Rumpf allerdings wird weiterverwendet.

Bei diesem Modell hat ein bisschen der Berühmte Big Lift Pate gestanden.

Hier habe ich auch einmal den Versuch unternommen einen Schlepper auf drei Beine zu stellen. Das war leider nicht so erfolgreich. Bei einem Hochdecker  ist das meiste Gewicht über dem Zentrum des Flugzeuges , somit wird das Ganze  windanfällig und kippt leicht. Bei Windstille war das handlig unübertroffen. Das Modell rollt immer geradeaus und bei richtiger Einstellung des Fahrwerkes hebt das Modell nur gewollt ab und springt nicht bei der Landung. 

 

Spannweite             280cm

Gewicht                    ca 15Kg

Motor                         ZG 62 mit Reso

Steuerung                MC 4000/FC28 

Get Adobe Flash player

Der Schlepper Oskar jun. 

 

 

Das war eine schnelle Notlösung. Hier wurde ein Schulterdecker aus meiner Flotte von Flugschulemaschinen zum " Hilfsschlepper" umgemodelt. Die Schleppkupplung wurde einfach in ein Holzgestell aus Buchensperrholz geleimt welches Fest in der Fläche verankert ist. ein davorgesetztes Servo betätigt die Kupplung. Leider hat der eingebaute Motor nicht die Leistung die gewünscht war, die 3-Meter Segler müssen halt zum starten geworfen werden.

Die Schlepps sind sehr vorbildgetreu und langsam.

 

Spannweite               180cm

Gewicht                       4,5kg 

Motor                            17,5ccm Mezhanol Chinakracher

Fernsteuerung           Futaba FC 28/FX40 

 

Get Adobe Flash player

Die AVIA BH 17.3

 

Dieses Modell war mal ein Geburtstagsgeschenk und sollte eigentlich sofort Flugfertig gemacht werden. Viele andere Projekte wurden vorgezogen und so lagerte das Modell nahezu 10 Jahre auf meinem Dachboden. Irgendwann wurde es dann doch in Angriff genommen, komplett überarbeitet und mit einem 20ccm Viertaktmotor ausgestattet.  

Einen Sommer lang wurde es ausgiebig geflogen, im darauffolgenden Frühjahr entschloss sich der Motor plötzlich wärend des Fluges stehen zu bleiben. Die folge war eine Aussenlandung in einem frisch gepflügten Acker. Jetzt schlummert es wieder auf meinem Dachboden und wartet auf die nächste Aktivierung. 

Get Adobe Flash player

 

 

Die Tandemente

 

 

Was macht ein Modellbauer/flieger wenn er Langeweile hat?

Er durchstöbert seinen Fundus nach benutzbaren Modellteilen. was wird daraus? Eine Tandemente.

Hauptflügel sind nach einem Big Lift Plan gebaut, allerdins mit Knickohren, der Vorflügel stammt von einem Mufti aus den 70iger Jahren.

Wärend der Flugerprobung wurde mehrfach umgebaut. Der Erfolg war nicht ganz so prickelnd. Wird fortgesetzt 

 

Get Adobe Flash player

 

 

 

 

 

Die Lo 100

 

 

Die Lo100 habe ich seinerzeit auch mal gebraucht gekauft. Nach einem Seilüberwurf beim schleppen, eine Tragfläche war halb abgeschnitten, wurde sie dann hergerichtet und auf den heutigenStand gebracht.

Das Modell wiegt momentan ca. 15 kg.

Auf wunsch meines Testpiloten soll demnächst das viele Blei aus der Rumpfspitze entfernt werden, damit man das Modell noch mal neu einstellen kann. 


1  

 

 

 

 

Der Elektronurflügel

 

 

Hersteller , Name und Erbauer des Nurflüglers ist unbekannt.  

 


1  

 

 

Der Reiher

 

 

Dieses Modell stammt mal wieder aus meiner Werkstatt. Gebaut wurde es nach einem FMT Plan, der GFK Rumpf stammt von Gewalt. 


1  

 

 

Die Sportavia

 

 

Dieses Modell gehört eigentlich schon in die Sammlung. Hersteller war seinerzeit die Firma Carrera. Da es bei den ersten Versuchen das fliegen verweigert hat, muß es noch einmal ran. 


1